Für vier der aktiven Eisschnellläufer des ESV Möhnesee-Soest ging es am Wochenende 28./29.12.2015 zum Wander-Pokal-Rennen nach Dresden,

wo sie mit mehreren Sportlern aus Grefrath das Bundesland NRW vertraten.  
Insgesamt nahmen fünf Bundesländer an dem Wanderpokalrennen teil.  Trotz der sehr schlechten Witterungsbedingungen konnten unsere Sportler neue Bestzeiten herausholen.
So konnte Maximilian Malik E2 auf 200 m eine neue persönliche Bestzeit von 25,36 sek. erreichen.
Bei den Mädchen gelang es Antonia Bach E2 auf 200 m mit 24,01 sek. und Marina Mohr ebenfalls auf 200 m mit 26,45 eine neue persönliche Bestzeit zu erzielen.
Jonathan Unruh D1 hatte leider keine neue Bestzeit einfahren können, er lief auf 300 m in 39,64 sek. durchs Ziel.
In der Gesamtwertung war es uns leider nicht möglich unter die besten drei Plätzen zu gelangen.

Für die Eisschnellläufer des ESV Möhnesee-Soest hagelte es weitere persönliche Bestzeiten beim zweiten NRW Pokal. Am vergangenen Wochenende ging es wieder mit vielen Läufern nach Grefrath um den zweiten NRW-Pokal, der sich aus vier Läufen zusammensetzt, zu bestreiten. Diesmal meinte es auch der Wettergott gut. Bei guten Bedingungen konnten alle Sportler zeigen was möglich ist. So schaffte es Maximilian Malik (E2) in der Gesamtwertung auf Platz 1. Platz 2 in der Gesamtwertung belegten Lilly Schulte (F1) sowie Antonia Bach (E2). Über einen 3ten Platz konnte sich Lena Hollmann und Marina Mohr (E2) freuen. Leider musste Jessica Gerke (E2) sich in der Gesamtwertung mit Platz 5 zufrieden geben, da sie auf der Stecke von 300m zu Fall kam, aber dennoch weiter lief. Des weiteren konnte auch Patrik Becker (D1) seine zweite Strecke von 1500 m nicht antreten, da er sich am Fuß verletzte.

Anmeldung

Veranstaltungen

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Neueste Termine

Keine Termine