1. Wanderpokal-Rennen in Dresden

  • Stefan 
1. Wanderpokal Rennen in Dresden

1. Wanderpokal Rennen in Dresden

Erstes Wanderpokal-Rennen in Dresden


Ein anspruchsvolles Wochenende liegt hinter den Kadersportlern des Eisschnelllaufvereins ESV Möhnesee-Soest. Sie waren am letzten Wochenende beim Wanderpokal-Rennen in Dresden angetreten. Gemeinsam mit den Kadersportlern des EC Grefrath vertraten sie dort Nordrhein-Westfalen. Es nahmen fünf Bundesländer am Wanderpokal-Rennen teilen. Leider konnten unsere Läufer des ESV Möhnesee-Soest keine neuen persönlichen Bestzeiten einfahren, da die Bedingungen der Außenbahn und die Bahnmaße doch ein wenig außergewöhnlich sind von 333m und nicht wie sonst 400m. Aber trotzdem gelang es Antonia Bach sowie Marina Mohr D1 ihre Zeiten vom Samstag am Sonntag nochmals zu verbessern. Maximilian Malik D1 war am Wochenende nicht gerade in Bestform, er konnte keine bessere Zeit am Sonntag einfahren.  Neben den Streckenläufen vom 2 x 500 Meter und dem Massenstart am Sonntag stand noch eine neue Disziplin an. Ein Gewandheitslauf, wo die Sportler ihr Können zeigen mussten – hier ging es natürlich auch um Zeit. Ansonsten war es mal wieder interessant zu sehen, wie die Konkurrenz läuft. Es sei immer eine Erfahrung wert, meinten die drei Kadersportler. Das nächste Wanderpokal-Rennen findet am 03.02-05.02.2017 in Chemnitz statt.

Ergebnisse vom Wochenende:

Antonia Bach 500m 52,58sek. (6), EGL 45,34sek. (10), 500m 51,66sek. (6), MSL 1:42,61min. (4)

Marina Mohr 500m 56,75sek. (12), EGL 1:05,74 (13), 500m 56,58sek. (12), MSL 1:46,74min. (12)

Max Malik 500m 52,75 (5), EGL 49,28sek. (9), 500m 53,40sek. (7), MSL 1:53,04 min. (9)